• Projekt:
  • Maßnahmen zur Gewässerstrukturentwicklung der mittleren Unstrut bei Schallenburg – Leistungsphase 1 – 9

  • Auftraggeber:
  • Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie Jena

  • Ausführungsjahr:
  • 2008 - 2010

  • Projektleitung:
  • Ines Andraczek

  • Mitarbeiter:
  • IB Meinecke GmbH als Partnerbüro
    Dipl. Biol. Uli Engelhart 


Bilder zum Projekt

Die mittlere Unstrut zwischen Wundersleben und Schallenburg wurde im vergangenen Jahrhundert kanalartig ausgebaut und besitzt heute einen überwiegend monotonen Charakter. Um die Unstrut im Sinne der EG-Wasserrahmenrichtlinie schrittweise zu revitalisieren und naturschutzfachlich aufzuwerten, beauftragte die TLUG im Herbst 2008 unser Büro mit der Planung von Variantenuntersuchungen und einer abgestimmten planerischen Umsetzung von Maßnahmen. Im Winter 2009/2010 begannen dann nach erfolgreicher Genehmigungsplanung die Baumaßnahmen am Unstrutabschnitt bei Wundersleben und am Altarm bei Schallenburg. Die Bauarbeiten wurden im Frühjahr 2010 abgeschlossen. Die Unstrut hat nun an einem kleinen Teilabschnitt ihren kanalartigen Charakter verloren und beginnt sich eigendynamisch zu entwickeln. Im Herbst 2010 wurden wir durch die TLUG mit der Planung einer weiteren Maßnahme stromaufwärts beauftragt.  Auch bei diesen Planungen werden wir die bewährte Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Meinecke GmbH fortsetzen.